Fast 90% aller Excel Tabellen sind Fehlerhaft

EXCEL

Laut einer Studie von Raymond R. Panko, Professor für IT Management an der University of Hawaii und Experte für Excel sind fast 90% aller verwendeten Excel-Tabellen fehlerhaft. So ist bei bei Tabellen Dokumenten mit Tausenden von Formeln mit Dutzenden von unendeckten Fehlern zu rechnen. Prof.
Panko bezeichnet das Problem bereits als „pandemisch“, Microsoft gibt die Zahl der Office-Nutzer mit fast 1 Mrd. Nutzern an.

Das verdeutlicht den Umfang des Problems, das keineswegs auf kleine Unternehmen, Freischaffende und Privat-Anwender begrenzt ist, sondern alle Bereiche des Wirtschaftslebens, bis zu Groß-Konzernen, Unternehmens-Beratungen, Finanz-Dienstleistern und Behörden reicht. Die Folgen können im Extremfall ruinöse Fehl-Kalkulationen sein und können oft gar nicht abgeschätzt werden.

Die eigens geschaffene Organisation Eusprig veranstaltet am 04. und 05 Juni 2013 die jährliche Konferenz „European Spreadsheet Risks Interest Group 14th Annual Conference (EuSpRIG 2013)“  an der „University of Greenwich, London

Das Handelsblatt berichtet in seiner gestrigen Ausgabe (18.04.2011) von Fehlern in den Tabellen zur Berechnung der Auswirkung von Staatsverschuldung auf das Wirtschaftswachstum der renommierten Harvard University. (vergl. auch hier) Das Zahlenmarterial dient als Grundlage für die Berechnung der Obergrenzen für die Staatsverschuldungsquote in einem Gesetzes-Entwurf der US-Republikaner und auch die Bundesregierung beruft sich auf die magische 90% Marke bei den Dubliner Gesprächen.

Das lässt nur erahnen, welche Auswirkungen durch fehlerhafte Formeln in EXCEL-Tabellen auf die gesamte Wirtschaft zu befürchten sind.

Die Studie von Prof. Raymond R. Panko ist hier zu finden: http://panko.shidler.hawaii.edu/ssr/Mypapers/whatknow.htm

Ähnliche Artikel